or

Kleiner Stich mit Folgen

Vorbeugung

Arbeitsorganisation
Berufsanfänger
 

Berufsanfänger werden in den ersten Monaten ihres Berufslebens mehrfach belastet:

  • Sie müssen sich erst noch in die für sie neuen Arbeitsabläufe und Arbeitssituationen einfinden.
  • Sie wissen noch nicht, an wen sie sich wann zu welchen Fragestellungen wenden können.
  • Sie haben die Handlungsabläufe noch nicht ausreichend eingeübt und automatisiert.

Wie diverse statistische Auswertungen belegen, sind Berufsanfänger und neue Mitarbeiter folglich besonders häufig von Nadelstichverletzungen betroffen.

Bei Berufsanfängern und neuen Mitarbeitern ist eine besondere Aufmerksamkeit erforderlich! Das Gleiche gilt auch für Praktikanten. Beachten Sie bitte, dass für Praktikanten über 18 Jahren und für Praktikanten unter 18 Jahren unterschiedliche Rechtsvorschriften gelten. Eine Checkliste zu notwendigen Impfungen finden Sie hier.

Berufsanfänger sind einerseits besonders gefährdet, andererseits aber auch in ihren Handlungsabläufen in der Regel noch nicht festgefahren. Damit bietet sich zugleich eine Chance, dass gerade diese Mitarbeitergruppe Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen zur Vermeidung von Nadelstichverletzungen verinnerlicht.