or

Kleiner Stich mit Folgen

Notfall

 
Erstversorgung bei Blutkontakt
 

Durch Blutkontakte auf vorgeschädigter oder ekzematöser Haut sowie Blutspritzer ins Auge oder in die Mundhöhle und alle anderen Schleimhautkontakte kann es sehr leicht zu einer Erregerübertragung kommen. Diese Kontakte, z. B. Blutkontamination auf die Haut oder Ähnliches, sind genauso risikoreich wie Nadelstichverletzungen und müssen daher sehr ernst genommen werden.

Die erste Sofortmaßnahme dabei ist:

  • Abspülen unter fließendem Wasser und hautverträgliche Desinfektion oder
  • Hautspülung mit Hautantiseptikum auf der Basis von Alkohol oder
  • Mundspülung mit hochprozentigem unvergälltem Alkohol, Wasser oder isotoner Kochsalzlösung, ggf. PVP-Iodlösung oder
  • Augenspülung, z. B. mit isotoner wässriger PVP-Iodlösung 2,5 %