Viruslast

Die Viruslast (engl. viral load) stellt die Menge eines in einer Körperflüssigkeit gefundenen Virus dar und wird z. B. als Anzahl der DNA/RNA-Kopien pro Milliliter Blut angegeben.

Die Feststellung und Überprüfung der Viruslast ist ein wichtiger Bestandteil der Therapiewahl und -überwachung bei chronischen viralen Infektionen sowie bei Patienten mit durch Krankheit, Organtransplantation oder genetisch bedingt geschwächtem Immunsystem.