or

Kleiner Stich mit Folgen

Gefahr

Was sind Nadelstichverletzungen?
Nadelstichverletzungen in verschiedenen Bereichen
 

Die Gegenstände, die zu Nadelstichverletzungen (NSV) führen, können in Hohlnadeln bzw. Kanülen und andere (massive) Gegenstände unterteilt werden. Das Infektionsrisiko ist bei Kanülen wegen der größeren übertragenen Blutmengen deutlich höher. Wenn man über die NSV im Gesundheitsdienst spricht, kann man daher prinzipiell zwei Bereiche unterscheiden:

Zum einen den konservativ-medizinischen Bereich, in dem die Verletzungen durch Hohlnadeln bzw. Kanülen im Vordergrund stehen, und zum anderen den chirurgisch-/zahnmedizinisch-invasiven Bereich, in dem die Verletzungen durch den Gebrauch von spitzen, scharfen und rotierenden Instrumenten bzw. Nähnadeln entstehen.

Einen Bericht der Unfallkasse Berlin zu Sicherheit und Gesundheit im Operationssaal (SiGOS) finden Sie hier.

Ein Sonderfall des konservativ-medizinischen Bereichs ist der Rettungsdienst. Eine Studienarbeit zu dieser Problematik finden Sie im PDF-Format hier.